VW T1 Kastenwagen/ panel van, Revell M 1:24

28. November 2013

Von Revell, kommt neben dem Samba Bus für den Familien Ausflug, nun der bei Handwerkern und Gewerbetreibende, damals wie heute beliebte VW T1 Kastenwagen zu uns auf den Basteltisch. Viele Teile kennt man bereits vom Samba Bus einige sind Neu. Welche das sind könnt ihr auf den nachfolgenden Bildern selber sehen.

Ein kleiner hinweis in eigener Sache;

NEIN! Liebe Eltern. Keine Sorge. Diese Likörflächen liegen dem Bausatz nicht bei. Das würde Revell schon alleine wegen des Jugendschutzes nicht Verantworten wollen! Diese habe ich mir selber dazu gekauft um nach erfolgreichem Zusammenbau, einen edlen Tropfen zu genießen. In diesem Sinne…. Prost…!

 

 

30.11.2013

Los geht es mit den Felgen, Motornachbildung, Auspuff und dem Fahrgestell...

Vorder und Hinterachse wurden dann auch mal auf ihre passgenauigkeit geprüft und für gut befunden.

Auch ein Umbau ist von Nöten. Da das Vorbild Fahrzeug aus einer Zeitepoche stammt das an der Heckklappe noch das kleine Fenster hatte wurde dies Umgebaut. Zunächst dachte ich dass ich dies ohne Maschinelle Unterstützung bewältigen könnte und musste dann aber feststellen dass sich dies doch Komplizierter darstellte wie angenommen. Hier versuchte ich zunächst das vorhandene Glasteil von außen mit einem 0,3mm Dicken Plattenmaterial aufzufüllen. An dem Glasteil an sich sollte das "kleine" Loch für die Heckscheibe ausgeschnitten werden. Da das Material allerdings recht porös ist zerbrach das Ganze. Hier Versuchte ich dann mit dem 0,3mm Material dieses wieder zusammenzufügen, mit mäßigen Erfolg. Auch die Passprobe an der eigentlichen Klappe stellte meine Ansprüche nicht zufrieden. Also wurde hier kurzerhand dann ein komplett neues Bauteil mit der maßhaltig richtigen Öffnung gefräst. Darüber hinaus wurde auch die Schwarze Gummidichtung gefräst. Diese ist mit der Hand so nicht mehr herzustellen und gibt dem Fenster später nach der Farblichen Gestaltung den letzten Typischen Bulli Schliff.

Maßzeichnung Heckfenster.
VW T1 Heckfenster.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.6 KB

Nach dem nun auch das eingesetzte Teil verklebt wurde, konnten die ein oder andere fuge noch verspachtelt werden. Auch das ausgesparte VW Logo, vorne am Fahrzeug wurde, ausgespachtelt, weil der T1 hier auch im „JÄGERMEISTER“ Design lackiert wird, da stören dann diese vertiefungen.

Zwischenzeitlich wurde auch der Boden des Innenraums und die Trennwand mit dem kleinen Rückfenster zusammengebaut. Um das Rückfenster der Zwischenwand darzustellen, liegt dem Bausatz ein Klarsichtmaterial bei, aus dem man dieses kleine Detail selber herstellen kann. Entgegen der Bauanleitung bin ich für das abnehmen des Maßes des Fensterteils, wie auf den Nachfolgenden Bilder zu sehen ist, vorgegangen.

Zunächst klebte ich ein Klebeband auf die Fensteröffnung und drückte dieses, mittels eines Zahnstochers, in die Falz des Fensters. Mit einem Scharfen Bastelmesser zog ich die Konturen der Falz nach und erhielt so dann die genauen Maße des Fensters. Dieses Stück Klebeband legte ich nun auf das Klarsichtmaterial und schnitt es mit einer Schere genau nach.

Weiter geht es an der Kabine die ich aus Lackier-  technischen Gründen komplett zusammengebaut habe.

Auch der Unterboden mit Fahrwerk wurde Lackiert, zusammengebaut und mit leichten gebrauchsspuren versehen.

Nun kommt Farbe ins Spiel. Zunächst wurde erst eine Weiße Grundierung aufgetragen.

Damit die Farben richtig Decken sollten man immer mit dem hellsten Farbton beginnen. In diesem Fall wäre das der Orangene Farbton.

Diese Farbschicht muss nun erst mal gut durchtrocknen bis hier der nächst Dunklere Farbton aufgetragen werden kann. Die Teile die nicht zweifarbig lackiert werden wurden bereits in dem Dunkelgrün Lackiert.

Da der Motor auch bereits fertig zusammengebaut und Lackiert ist, wurde dieser auch Platziert.

Der Innenraum bzw. die Sitze und der Laderaum sind auch soweit fertig gestaltet. Der Handbremshebel und der Schaltknüppel haben auch seinen Platz gefunden.

 

Nun kommt Farbe ins Spiel. Im Grunde besteht die Farbkombi aus Drei Farben, hier das

-       Dunkel Grün  DEEP GREEN XF-26,Tamiya  

-       Orange Orange 311 30, Revell

-       Beige  DESERT  YELLO  XF-59, Tamiya)

Nach dem das Orange Lackiert war, wurde dieser Farbauftrag mit Klebeband für den zweiten Farbauftrag, abgedeckt.

Nach dem Trocknen des Farbauftrags wurde dann das Abdeckband entfernt. Arbeitet man beim auflegen des Abdeckbandes nicht sorgfältig, kann es passieren das die Farbe unter das Band läuft was wieder mit Nacharbeit verbunden ist.

Nach einer Trocknungsphase konnte danach auch direkt wieder für den Dritten Farbauftrag Maskiert werden. Hier ist es der Beige Farb- Streifen der sich ringsum um das Fahrzeug zieht. Ob wohl dem Bausatz hier Decals bei liegen habe ich mich dazu entschlossen diesen mit „DESERT YELLO XF-59 von Tamiya zu Lackieren. Das Ergebnis seht ihr auf den nachfolgenden Bildern.

Der erste Klarlack Auftrag ist auch abgeschlossen und muss nun ab Trocknen damit dann die Decals aufgebracht werden können. Hier bevorzuge ich seit vielen Jahren den leicht zu verarbeitenden zwei Komponenten Klarlack von GLASURIT der hier auf Lösungsmittelbasis ist.

Klarlack:          HS Racing Clear VOC 923-135

Härter:             Härter VOC 3.5 929-31

Einstellzusatz

(Verdünner) :   Einstellzusatz kurz 352-50

Datenblatt
923-135_print.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.7 KB

Dier erste Schicht Klarlack ist getrocknet, die Decals aufgebracht und die zweite und letzte Schicht ist auch schon aufgetragen. Das ganze sieht dann so aus.

Mittlerweile ist auch das Innenleben und der Unterboden in die Karosserie eingesetzt worden und das Armaturenbrett ist ebenso Montiert. Einige Details wie Rückleuchten, Fenster, Griffhebel usw. fehlen noch...

 

Die letzten Details am T1 sind auch erledigt und der Zusammenbau ist hiermit abgeschlossen. Nachfolgend die Finalen Bilder des Fertigen Modells.

 

 

Gruppen Foto mit Samba Bus.

 

Na dann Prost!

 

Hasegawa hat damals auch einen Pritschen Bulli herausgebracht der sich ebenfalls sehr gut in die Historie der T1 VW Bullis einreiht.

 

Beendet am 26.12.2013

  23. Modellbau Ausstellung

 

„ON THE ROAD“

 

Vom 10.03.-11.03.2018

 

Ich stelle aus

Für mehr Informationen auf Bild Klicken

2. Steirische Modell-

Bautage

07. & 08. April 2018

Ich stelle aus

Für mehr Informationen auf Bild Klicken