Volvo VN 670 mit lade Kran 4. Achse und Beleuchtung M 1:24

Hier möchte ich mal ein für mich kleines Experiement Starten. Bei der durchsicht meiner Bausätze viel mir ein Volvo VN 670 in die Hände so wie weitere bauteile eines Volvos VN die ich als Testshot Teile mal bekommen habe. Aus diesem Grunde sind diese hier auch Gelb eingefärbt. Auch der Bausatz Karton "Truck Accesories Set II" von Italeri blieb mir nicht verborgen. Auch habe ich mich entschlossen dann das Modell mit einer Beleuchtung aus zustatten.  Die Überlegung hier war dann das ich einen Arbeitstruck mit Ladekran hinter der Kabine Baue. Zu dem eben dann auch noch beleuchtet. Ein Beleuchtungs Set wurde mir Freundlicherweise von Martin Siebert modelltrucks-and-lights zur verfügung gestellt. Ein Vorbild wird dieses Modell nicht haben und wird Fiktiv gebaut.  es kann auch passieren das während des Zusammenbaus dann die ein oder andere weitere Idee kommt. Auch was die Beleuchtung betrifft werde ich stepp by stepp entscheiden. Ich bin gespannt wo ich dann am ende mit dem Ergebnis Landen werde. 

Begonnen habe ich zunächst den Rahmen nun von Drei Achsen auf 4 Achsen um zu bauen. Hier habe ich mich dafür entschieden den einen Rahmen an der zweiten Hinterachse zu trennen und den anderen Rahmen vor der Zweiten Achse zu zerteilen was dann so aus sieht....

Das sind dann die Teile die von dem anderen Rahmen übrieg bleiben...

Die Rahmen Teile und Achsen wie auch die Feder Bälge sind soweit zusammengebaut und als Passprobe am Rahmen aufgesteckt worden.

Bin heute wieder ein kleines stück weiter gekommen und habe die Kabine soweit zusammen geklebt und auch schon Teile des Krans zusammengebaut. Nun kann man schon etwas erkennen wie es dann mal aus sehen soll.

Wie angedroht, werde ich dieses Modell Beleuchten. Für mich ist diese art des Modellbaus das erste mal und will versuchen dies so gut wie möglich hin zu bekommen. Martin Siebert von

Modelltrucks & Lights

hat mir hier das Beleuchtunsg Set

"New Generation1" MAL 003

für diesen Zweck überlassen. Martin wird mir hier auch bei fragen Unterstüzend zur Seite stehen. Hier habe ich nun als erstes gelernt das man bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Position der LED´s festlegen sollte da dies nach dem Lackieren der Bauteile um so schwieriger wird. Nachfolgend seht ihr dann wo ich überall die LED´s verarbeiten möchte.

Jetzt geht es dann erst mal darum die LED´s an den Modell Teilen an zu passen und die notwendigen Löcher zu Bohren.

Begonnen habe ich mit den Seiten Verkleidungen. Ein bestimmtes Vorbild hatte ich hier nicht und so wurde die Positionen der LED´s dann mittig angeordnet. Zunächst wurde alles Symetrisch angezeichnet, bevor gebohrt wurde.

Wenn der Teil der LED der hier leuchtet an der Vorderseite Optimal zu sehen sein soll, wird dann das Material von hinten Dünner gefräst so das, ich nenne diesen Teil der LED mal einfach so, "Linse" etwas hervorschaut.

So geht es dann an allen anderen Teilen weiter.

Damit die LED´s an den Seitlichen Spoiler auch vernünftig befestigt werden können setzte ich hochkant ein U Profil von evergreen Nr. 264 auf und Bohrte hier 5 Löcher für die Aufnahme der LED´s

Meine erste LED Reihenschaltung!

 

Nach dem ich mir die Workshop DVD von "Modelltrucks & Lights" mehrmals angesehen habe und das geziegte so zusagen verinnerlicht habe, habe ich nun dier erste Reihenschaltung Hergestellt hier für das Vordere Ablendlicht. Zunächst wurden die LED´s eingearbeitet und befestigt. Danach wurde dann die Lötleiste mit Wiederstand dementsprechend verlötet.... und siehe da... es hat geklappt. Sogar ich als Elektro Laie habe es mit Erfolg geschaft dank auch der ausführlichen Anleitung eine Funktionierende LED Reihenschaltung Herzustellen.

Weil das ganze so gut Funktioniert hat, wurden dann auch direkt die Rücklichter eingepasst. Und auch die Wiederstände wurden am Verteiler angelötet. Hier sollte man sich dann die Stromkreise aber Markieren. Ich habe die Kontakt stellen einfach durch nummeriert damit ich dann den richtigen Wiederstand auch wieder finde.

Und wo wir dann einmal dabei sind habe ich mir gedacht das ich in die Sonnenblenden auch die 5 Typischen Positionslampen ebenfalls "Beleuchte" Hier habe ich im Internet bei ebay den Händler "ledbaron" durch einen bekannten entdeckt der dann auch passende LED´s im Angebot hatte. Diese sind heute bei mir eingetroffen.

... und die sollen leuchten?  OK.... schon beeindruckend weche kleine Bauweise diese LED hat... und wie ich gesehen habe geht es NOCH kleiner!  OK... für den anfang soll das ert mal reichen... ;-)

Jetzt muss ich erst mal mit Hilfe meines Bekannten dann den Vorwiederstand Berechnen... wie das geht wird er mir nächste Woche zeigen...

 

Zwischenzeitlich habe ich mal damit begonnen diese Ultra kleinen LWD´s in die Sonnenblende ein zusetzten. Damit diese dann nicht unwiederbringlich zerstört werden wenn diese nicht richtig eingesetzt wurden habe ich mich als "Kleber" oder besser gesagt als Fixierung für das "Micro Kristal Klear von "Microscale" entschieden. Hat man dieses nicht zur hand tut es auch Handelsüblicher Holzleim. Meiner Meinung und empfinden nach ist das Kristal Klear auch nichts anderes als eben Holzleim.

Zuerst müssen die vertiefungen aufgeschnitten werden damit dann die LED in ihrer ganzen Tiefe in der aussparung Platz findet.

Das ganze ist schon eine Knifflige angelegenheit und erfordert eine ruhige Hand. Man sollte dieses Arbeiten auf gar keinen fall nach einer durchzechten Nacht machen zu mal dann auch die Konzentration nicht da ist ;-)

Nun sind alle LED´s eingebaut, die richtigen Wiederständen auch besorgt und alles wurde nun für einen Funktionstest angeschlossen.

... ja und dann mal mit Strom....

Die LED schaltungen habe ich soweit begriffen und muss mir nun gedanken machen welche Lackierung der Truck bekommen soll. Einfarbig wollte ich ihn nicht machen... also musste eine mehrfarbige Lackierung her... aber welche? Hier viel mir ein Buch in die Hände in dem ein Amerikanischer Berge Truck abgebildet war der seitlich eine "Stars 6 Stripes" lackierung hat. Das Airbrush zeigt hier eine wehende US Flagge die sich geschwungen über die ganze Fahrzeugseite zieht... OK gefällt mir. Aber wie an gehen...?  Hier musste nun alles abgeklebt werden. Da ich mit meiner CNC Maschnine auch Folien Schnitte Herstellen kann machte ich mich zunächst an die "Sterne"

Diese hürde sei schon mal genommen... Weiter ging es dann an das abkleben der Fläche nach dem alle Teile in Weiß Matt Vorlackiert wurden.

... und dann Blau Lackiert..

Da der weitere verlauf auch geschwungen darsgestellt werden soll, kam auch hier der Folienschnitt zum einsatz der nach dem ich den verlauf am PC gezeichnet habe dann ausgeschnitten wurde.

Und so sieht es ohne Maskierung aus.... hier und da muss geringfügig mit dem Pinsel nach gearbeitet werden was aber kein Problem darstellt. Kommt nun auch die schattierung noch dazu...

Weiter geht es. Da die andere Seite etwas "Nackt" aus sah, habe ich mich hier entschlossen den Landes Umriss von Amerika mit der "Star & Stripes" Flagge zu Lackieren! Auch hier wurden alle Spritzschablonen mittes der CNC Maschine und eines anstelle des Fräsmotors eingesetzes Schleppmesser geschnitten.

Da lief es heute wie am schnürchen und und regelmäßig beim Lackieren pasiert es! Irgendwas geht immer schief... hier war es der Griff nach der falschen Farbe bzw. Spradose. Im Glauben das ich den Hochglanz Klarlack von "Mr. HOBBY" gegriffen hanen hatte ich unbemerkt Tamiya Silber. Hätte ja auch mal auf die Dose schauen können ;-)  aber nee   muss alles wieder schnell gehen... Den lack noch drauf und dies und das. da hat man dann schnell nicht mehr den Blick auf das wesentlichen... So sah es dann aus als ich bemerkte das es kein Klar Lack sondern Silber war...!

Gott sei Dank habe ich nicht mit dem anderen Spoiler angefangen da wäre es schwierieger geworden dann dies wieder aus zu bessern. Hier brauchte ich nur Weiß Matt nachlackieren und dann die Roten Streifen abkleben und ebenfalls neu Lackieren... Danach habe ich aber drauf geachtet welche Dose ichd ann nehme...

 

Nun trocknen alle Teile mit der ersten Schicht Klarlack.

 

 

Dadurch das andere Modellbau Vorhaben im Moment etwas ins stocken geraten sind, geht es hier auch Endlich weiter. Die LED´s sind nun alle angeschlossen was eine heiden Arbeit für mich war da ich dies zum ersten mal in dieser art gemacht habe. Jeder Stromkreis wurde Vorsichtig geschlossen bzw. verlötet und anschließend getestet. Die Fertigen bauteile wurden dann zusammengebaut und an der Kabine Montiert.

 

Und so sieht das ganze dann mit LED´s bzw. unter Strom aus......

Da war doch auch noch der Kran. neben anderen Baustellen versuche ich nun auch mal begonnene Bausätze zum ende zu bringen. Hier habe ich dann den Ladekran, der hinter dem Volvo seinen Platz finden soll, weitergebaut und Lackierfertig gemacht. Die Hydraulik Stangen wurden durch aufpolierte Aluminium Rohre ersetzt. Bis auf das Metal Cote von Humbrol  sehen diese details nur Lackiert, halb so schön aus.

  23. Modellbau Ausstellung

 

„ON THE ROAD“

 

Vom 10.03.-11.03.2018

 

Ich stelle aus

Für mehr Informationen auf Bild Klicken

2. Steirische Modell-

Bautage

07. & 08. April 2018

Ich stelle aus

Für mehr Informationen auf Bild Klicken