ISUZU Vehi Cross, Tamiya M 1:24

Mal was ganz anderes von mir. Hier habe ich es geschafft in ca. 4-5 Tagen incl. Lackierung ein Modell aus dem Tamiya Programm zusammen zu bauen. Beim durchstöbern meines Lagers viel mir dieser Bausatz des Geländegängingen Fahrzeuges in die Hände und hatte mich spontan dazu entschlossen diesen zu bauen. Hier wollte ich mal kurzfristig was anderes machen. Besondere Umbauten hat das Modell nicht erfahren. Hier wurde aus dem Karton gebaut. Die Farbliche Gestaltung wurde auch mit Tamiya Farben erstellt. Lediglich die Grundierung, die auf Nitro Basis ist, ist von „Monex“ und konnte man damals in den „Kodi“ Märkten kaufen. Zwischen den Lackiervorgängen wurde auf einen Zwischenschliff der einzelnen Lackschichten verzichtet. Wie man auf den Bildern erkennen kann tut es der Glanz Qualität hier keinen Abbruch.

 

 

Der Bausatz:

Die verwendeten Farben:

Für den Zusammenbau ausschließlich verwendete Werkzeug:

Begonnen wurde mit der Bodengruppe und dessen Anbauteilen. Hier war es die Abgasanlage kurz Auspuff genannt. Alle Bauteile wurden von unschönen Formennähten befreit und dann in einer Metalizer Farbe von Testor (Titan) Pinsel lackiert.

Der Unterboden erfuhr lediglich einen Matt Schwarzen Farbauftrag.

Der angegossene Katalysator wurde hier andersfarbig hervorgehoben.

Damit nun die Abgasanlage auch in einem metallischen Farbgebung glänzt wird das ganze noch mit Silbernen Farb pigmenten Trockengemalt.

Weiter geht es mit einer leichten Verschmutzung des Unterbodens. Hier verwendete ich Farbpigmente "Umbra gebrannt" die ich in Wasser löste und mit dem Pinsel auftrug. Nach dem abtrocknen des Wassers wurde der Überschuss der Pigmente mit einen Borstenpinsel verrieben.

Die Bremssattel wurden hier ebenfalls mit der Metalizer farbe von Testor ( Titan) mit dem Pinsel Lackiert und nach dem Abtrocknen der Farbe ebenfalls mit Silbern Trocken-gemalt.

Die Bremsscheiben an sich wurden hier mit der Polierfarbe "Metal Cote" von Humbrol Pinsel lackiert. Die Farbe lässt sich nach guten aus Trocken soweit Polieren das der Täuschend echte Eindruck einer Metallisch Polierten Oberfläche entsteht.

Die Felgen erfuhren auch einer kleinen Farblichen Bearbeitung. Hier um die Radmuttern herum. Mit Revell Aqua Color Schwarz Matt wurde hier die Tiefe der Radmuttern in der Felge nach empfunden.

Dazu wurde mit einen kleinen Pinsel die Farbe aufgetragen und mittels eines Papier Taschentuches der überschuss wieder entfernt.

Jetzt wurde sich dem Innenraum gewidmet. Zunächst wurden die Vordersitze zusammengebaut, dann die Rückbank. Es folgten das Armaturenbrett und die Seitenverkleidungen.  Diese wurden nach dem Zusammenbau alle in einem hellen Grau Farbton lackiert.

Für die weitere Innenraumgestaltung liegen hier auch Sitzpolster Aplikationen in Decal Folie bei. Diese werden randscharf ausgeschnitten und können mit ein wenig Weichmacher auf dem Sitz angebracht werden. Da Stoff von der Oberfläche immer Matt "glänzt" wird nach dem abtrocknen der Decals auf den Bauteilen das ganze noch mit einem Matt Klarlack versiegelt.

Weiter geht es mit der Karosserie und deren Lackierung. Zunächst wird alles entgratet, entfetten und entstaubt bevor Grundiert wird.

Matt Schwarze Kunststoff teile wurden nun lackiert die später dann abgedeckt werden.

Noch mal leicht mit Grundierung übergenebelt und sodann folge der eigentliche Farbauftrag.

Der Spannenste Moment ist immer der wenn man das Klebeband entfernt um dann zu sehen ob man sorgfältig abgeklebt hat und kein Farbtropfen darunter gelaufen ist.

PERFEKT!  Keine Farbe ist unter das Klebeband gelaufen. Alle Farbkanten sind Rand-scharf ausgebildet. Das muss nicht immer so sein aus diesem Grund sollte man sich für diese Arbeit zeit nehmen damit später dann das Ergebnis nach seinen Vorstellungen ist.

Jetzt wird sich dem Klarsichteil sprich Front, Seiten und Heckscheiben gewidmet die hier aus einem Teil gefertigt sind. Die Scheiben werden nun von innen abgeklebt und können dann auch hier in Matt Schwarz lackiert werden. So entstehen Vorbildgetreu die eingeschwärzten Rahmen an den Scheiben.

Weiter geht es mit dem Tankdeckel der hier ebenfalls mit der Polierfarbe von Humbrol (Metal Cote) gestaltet wurde.

Weiter geht es mit den Heckleuchten. Diese wurden mit Bare Metal Foil hinterlegt und können mit den Klarmalfarben von Tamiya Vorbildgetreu gestaltet werden.

Mit dem Heckspoiler kann ähnlich wie mit den Rückleuchten vorgegangen werden. Da hier eine Lichleiste eingearbeitet ist kann diese wieder mit Bar Metal Foil ausgelegt werden und mit der Klarmal Farbe Rot von Tamiya  Coloriert werden.

Jetzt kann soweit alles zusammengebaut werden und das Modell nähert sich der Fertigstellung.

  23. Modellbau Ausstellung

 

„ON THE ROAD“

 

Vom 10.03.-11.03.2018

 

Ich stelle aus

Für mehr Informationen auf Bild Klicken

2. Steirische Modell-

Bautage

07. & 08. April 2018

Ich stelle aus

Für mehr Informationen auf Bild Klicken