Great Dane Trailer MOEBIUS M 1:25

Testshot Modellbau

Beginn 07.04.2012

Nach dem ""Lone Star" bringt MOEBIUS nun auch den passenden Trailer für diesen Truck. Hier ist es der Kühlauflieger des Amerikanischen Fahrzeug Herstellers Great Dane mit einem Kühlaggregat aus dem Hause THERMO KING. Mit dem Kühlaggregat wird das Fertige Modell dann schon eine Länge von 67 cm haben. Da braucht man viel Platz in der Vitrine aber gut... Die ersten Teile versprechen schon viel Bastelspaß...

Begonnen wurde mit dem Zusammenbau der Seiten, Dach und Bodenteile. Hier ist drauf zu achten das die Passungen dann in die dafür vorgesehenen Löcher passen. Damit hier keine Verwechslungsgefahr besteht hat man das Dach mit runden Zapfen und Löschern versehen, den Boden mit rechteckigen. Somit sollte eigentlich nicht Falsch zusammengebaut werden.

 

Dem aufmerksamen Betrachter wird aufgefallen sein das ich die Stirn und Rückwand mit ihren Türen nicht eingebaut habe und fragt sich wie ich diese dann eingebaut bekomme. Da diese Teile verchromt sind möchte ich diese nicht unnötig ab kleben und habe diese so umgeändert das man diese dann auch noch nach dem Lackieren einsetzten kann. Dazu entfernt man am unteren Ende der Stirnwand die Lippe mittels einer feinen säge und schneidet die Zapfen so kurz das diese dann mit sanfter Gewalt später über die Kante der Bauteile einschieben kann. Selbes macht man an der Rückwand nur das man hier dann die obere Lippe entfernt und dort die Zapfen Kürzt.

Den Stoff Handschuh trage ich hier nur damit auf dem Chrom keine unschönen Fingerabdrücke durch das eigene Körperfett zurück bleiben. Diese bekommt man in jeder Aphotheke und werden dort unter Dermagolische Handschuhe geführt. Dies ist nebei erklärt ein Hautauschlag mit offenen Wunden die dann durch diese Handschuhe geschützt werden und abheilen können. Diese eignen sich für diese zwecke hervorragend. 

 

Sollte das einsetzten der Stirn und Rückwand schwierieger gehen wie erwartet, kann man auch so was wie einen "Schuhanzieher" verwenden. Hier ist es ein Spachtelwerkzeug mit dem man eine Sanfte Hebelkraft auf die bauteile ausübt ohne das sie beschädigt werden um die Bauteile dann an ihre gewünschte Position zu führen.

So funktioniert der Zusammenbau auch. Man kann übriegens auch in umgekehrter reihenfolge diese Teile wieder ausbauen um dann den Trailer Körper Lackieren zu können.

 

Puh....!   Das Teil wird richtig Groß!

Jetzt wird erst man sich dem Fahrgestell gewidmet. Das sind die Teile die zu verbauen sind.

Das Fahrgestell lässt sich hier völlig Problemlos zusammensetzten. Die luftfederung habe ich hier noch nicht festgeklebt und kann wieder heraus genommen werden. Die Zapfen habe ich gerade so weit eingekürzt das auch hier mit Sanfter Gewalt die Achse aufgebogen werden kann um diese dann für das lackieren wieder zu entnehmen.

Weiter geht es mit den Park Stützen. Auch diese Teile lassen sich Mühelos zusammenfügen.

Das Fahrgestell und der hintere Stoßfänger hat nun auch seinen Platz gefunden und ist soweit Lackier fertig..

Ein trailer ohne Beschriftung sieht etwas langweilig aus und habe deshalb im Netz nach einer Vorlage gesucht die ich in form einer "WAL MART" Beschriftung fand.

Hier Zeichnete ich am PC eine Lackierschablone die ich dann mittlels der CNC Fräse, mit der ich auch schneidplotten kann, aus schnitt.

Für den ersten Klarlackauftrag muss das ganze nun  eine weile gut durch Trocknen. Derweil wurde das Fargestell, die Parkstützen und die Heck Türen bearbeitet.

Die Dichtungen an den Türen bildete ich mittles Schwarzen Isolierband aus dem Elektro bedarf nach. Hier wurden schmale streifen geschnitten die dann wie im Bild zu sehen sind, aufgelegt und angedrückt.

 

Die "WAL MART" Lackierung ist aufgebracht fehlen aber noch die url Schriftzüge die ich hier nicht Lackieren konnte. Vor löanger zeit legte ich mir hier einen Thermo Sublimations Drucker von Alps zu mit dem man in der Lage war/ ist neben Weiß auch Silber und Gold Drucken zu können. Da aber die Software und die Computer Technik nicht stehen bleibt konnte ich den Drucker nur bis zum Betriebs System Windows XP verwenden. Zwischenzeitlich habe auch ich mir einen Neuen schnelleren PC zugelegt und kann nun diesen Drucker unter dem neuen Betriebs System Win 7 ( 64 Bit) nicht mehr betreiben und musste dann den Alten PC mit Win XP wieder hervor holen um dann wenigstens die url Schriftzüge zu Drucken. Nur gut das ich mir für diesen zweck dann den alten PC noch aufgehoben habe....

 

Sei noch angemerkt, das zum Zeitpunkt der Lieferung der Bauteile, die Decals mir noch nicht vorlagen die ich mir dann selber anfertigen musste.

Als nächstes wird nun das Dach und der Unterboden Farblich gestaltet. Hier wird zunächst mit Matt Schwarz lackiert. Nach gutem austrocknen werde ich dann mit Alclad Aluminium diese Flächen Lackieren um eben eine Aluminium ähnliche Oberfläche zu erhlaten. Dies habe ich bereits bei den Steigbügeln an der Stirnwand so gemacht und kommt einer Aluminium Oberfläche sehr nahe.

 

 

Und hier das Fertige Ergebnis wie er aus sehen könnte. 

  23. Modellbau Ausstellung

 

„ON THE ROAD“

 

Vom 10.03.-11.03.2018

 

Ich stelle aus

Für mehr Informationen auf Bild Klicken

2. Steirische Modell-

Bautage

07. & 08. April 2018

Ich stelle aus

Für mehr Informationen auf Bild Klicken