German Construction Truck M 1:24 / A&N Lettland mit 4x4 Chassis for German Construction Truck M 1:24

 

Der Lettländische Kleinserien Hersteller A&N hat sich hier eines Europäischen Trucks eines Deutschen Fahrzeug Herstellers angenommen. Zunächst wurde die Fahrerkabine als „German construction truck, conversion kit M 1:24“ (A&N Nr.: ANMT-79)   angeboten, der auf das Fahrgestell des Italeri ( 3905) Mercedes Benz Actros MP4 passt. Die Bauteile sind aus Resin und Fotoätzteile Hergestellt. Alle Bauteile sind verzugsfrei und ohne Luftblasen gefertigt und sind annähernd schon in Plastik Spritzguss Qualität. Hier sind geringe nacharbeiten notwendig um die Angüsse, sofern vorhanden zu entfernen sind.

 

Etwas später kam dann auch das zweiachsige „4x4 chassis for German construction truck“ (A&N Nr.: ANMT-68) dazu. Da so ein Fahrzeug dann auch die passenden Reifen und Felgen benötigt liefert A&N diese direkt mit, müssen aber wiederum extra mit Bestellt werden. Hier sind es die „Heavy tread front tire 386/65 R22.5. Scale 1/24“ (A&N Nr.: ANMT-75) für die Vorderachse und „Heavy tread rear tire 315/80 R22.5 (normal width). Scale 1/24“ (A&N Nr.: ANMT-77) sowie die Felgen „Front rim wide, variant 3. Scale 1/24“ (A&N Nr.: ANMT-71) für vorne, von denen man je zwei stück für die Vorderachse benötigt und „Front/rear rim normal width. Scale 1/24“ (A&N Nr.: ANMT-73) für die Hinterachse von denen man 4 Stück benötigt.

 

Die Reifen und Felgen;

 

 

Das Vorbild:

 

 

Begonnen wurde mit der Kabine und den Innenteilen. Zunächst wurde alles gesäubert und angepasst bzw. mit Sekundenkleber verbaut. An den Ätzteilen wurde mit einer kleinst Bohrmaschine und einem Schleifstein Aufsatz die Stege entfernt.

 

Danach folgte der Zusammenbau der anderen Bauteile.

 

 

Nach dem Zusammenbau wurde alles entfettet und entstaubt. Jetzt konnten die ersten Lackierarbeiten starten.

 

 

Für das Dachfenster stellte ich einen Rahmen für die bessere Montage der Scheibe her. Für alle Kritiker die jetzt sagen das dieser Rahmen am Vorbild nicht ist JAAA den gibt es am Vorbild NICHT! Ich wollte aber die Dachluke Sauber Montieren und habe mich hier eines Rahmens bedient.

 

 

Die Lampengläser sehen etwas trübe aus. Das kommt daher da diese aus Transparenten Resin gefertigt sind. Gut ausgehärtet lässt sich dieses Material mit der Polierpaste UNIPOL klar aufpolieren. Aber Vorsicht! Die Teile nicht zu fest anpacken da diese schnell brechen können. Die Kanten der Scheinwerfergläser, werden noch mit einem Schwarzen Filzstift geschwärzt um eine gewisse tiefe zu bekommen.

 

 

 

 

Die Fugen wurden nach dem Lackieren mit Handelsüblicher Wasserfarbe ausgelegt. Der Überschuss wird mit einem angefeuchteten Papiertaschentuch nach dem antrocknen abgewischt.

 

 

Dann kann die Kabine schon zusammengebaut werden.

 

Die komplett Fertige Kabine.

 

Weiter geht es am 4x4 Rahmen…..

 

 

Zunächst werden die Rahmenteile Links und rechts Zusammengebaut. Damit die Kröpfung auch exakt stimmt wurde eine Schablone angefertigt die diese Kröpfung hat und die Teile darin verlötet werden können.

 

 

Jetzt folgt der Zusammenbau der Querträger.

 

Das Einsetzten der Schrauben erfolgt mittels Sekundenkleber. Dazu wurde aus den Griff Rohren der Wattestäbchen sogenannte Applikatoren gefertigt. Über eine Kerze wird das Kunststoffröhrchen soweit erhitzt das sich dieses lang ziehen kann. Dadurch entsteht ein sehr feines und dünnes Röhrchen mit dem man dann punktgenau und durch die Kapillar Wirkung, fein dosiert den Sekunden Kleber aufbringen kann.

 

 

Im weiteren Verlauf wurden die Radnaben angebohrt, um die einzelnen Radbolzen ein zusetzten.

 

 

Es folgte der Zusammenbau von Vorder- und Hinterachse.

 

 

Der Motor wurde bereits Zusammengebaut und im Rahmen eingepasst.

 

 

Bei meinem Bausatz zeigte sich das der kühler vorne 2 mm zu hoch stand. Woran das lag konnte ich auch mit dem Hersteller nicht herausfinden und Baute an dieser Stelle 2 mm auf. Die spätere Kontrolle, ob die Kabine dann auf den Rahmen passte verlief erfolgreich so dass dieser Umstand dann zu vernachlässigen ist. Dennoch sollte man, wenn man diesen Bausatz Baut selber auch noch mal genau kontrollieren.

 

 

Jetzt wurde auch das Zwischengetriebe im Rahmen eingebaut. Da man später nicht mehr so gut an die verdeckte stellen am Rahmen Lackieren kann, wurden diese vorab bereits Farblich gestaltet.

 

 

Sind alle Rahmenteile gesäubert und angebaut kann dieser auch schon Lackiert werden. Klarlack verwendete ich von Zero Paint

 

 

Die Klappe des Batteriekastens wurde noch mit Ätzteilen von CTM verfeinert.

 

 

Die Felgen und Reifen wurden nun gestaltet.

 

 

An den Treibstoff Tanks wurden noch die Schweißnähte ebenfalls von CTM angebracht.

 

 

An den Tankhaltebändern wurden noch 0,2 mm Schrauben angelötet und später der Tank mit einer Schraube gesichert.

 

 

Nach dem alle Teile verbaut Lackiert und Zusammengebaut wurden ist auch dieses Modell Fertig.

 

 

IPMS Holland

EURO SCALE MODELLING

 

Samstag 24.11.2018

 

Ich stelle aus

Für weitere Infos auf das Bild Klicken

Zusammen mit dem Österreichischen Modellbau Club

 

Die Steirer

On the Road

24. Internationale Ziviele Modellbau Ausstellung vom 09.03.- 10.03. 2019

Ich stelle aus

Für weitere Infos auf das Bild Klicken

Die Steirer

3. Steirische Modellbautage in Wettmannsstätten.

09.02.-10.02.2019

Ich stelle aus

Für weitere Infos auf das Bild Klicken