FIAT 500F 1968 Italeri M 1:12 No 4703

15.11.2017

 

Seit einiger Zeit ist er angekündigt. Heute bekam ich bereits einen Bausatz des FIAT 500F im Maßstab 1:12. In den Vorankündigungen und auf den Bildern von der Italeri Seite, hatte man noch keinen richtigen Größenvergleich. Schon an der Verpackung fällt auf ( 560 mm Lang, 280 mm breit, 115 mm hoch) das dieses Modell dann doch nicht so klein aus fällt.

 

 

Öffnet man den Karton sieht das so aus. Bis oben hin mit Spritzlingen vollgepackt. Links im Polybeutel verpackt die einteilige Karosserie. Hier sind es 8 Spritzlinge, 5 Gummireifen mit einem sehr schönen Profil und Flanken, die einteilige Karosserie, ein Großer Ätzteil- Bogen für die Fußmatten und Schriftzüge, ein kleiner Ätzteilbogen in Neusilber ebenfalls mit Schriftzügen, Ein schwarzes und Dünnes Textiltuch für das Sonnendach, und ein Polybeutel mit Schlauchleitungen in Schwarz, Transparent sowie Spiralfedern in verschiedenen Größen.

 

 

Die Bauanleitung ist als kleines Heft gestaltet. Schlägt man diese auf sieht man auf der ersten Seite einige ausgesuchte Bilder von Originalen FIAT 500 Fahrzeugen. Insgesamt ist die Bauanleitung 28 Seiten dick.

 

 

Hier muss man 43 Baustufen durchlaufen um das 1:12 Modell dann zusammenzufügen. Auch werden Optionale Möglichkeiten angeboten. So kann man zwischen einen Links oder Rechtslenker wählen. Was Italeri sich dabei gedacht hat diese Versionen in der Bauanleitung einmal „European Version“ für Links Lenker, und „Anglo-Saxon Version für Rechts Lenker zu Bennen konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Wichtig bei der Wahl hier ist sich schon in Baustufe 1 und 2 zu entscheiden, da das Modell eine gelenkte Vorderachse besitzt und man das Lenkgetriebe dementsprechend auf Links, oder eben Rechts Lenker verbauen muss. Auch eine Funktionierende Federung besitzt das Modell auch. Dafür sind die Spiral Federn notwendig die dann in die Nachbildungen der Dämpfer eingesetzt werden sollen. Die Farbangaben sind hier wieder in einem Buchstaben System angegeben. In Baustufe 9 wird zwischen „Body Color“ Bc also für die Fahrzeug Farbe Außen und „Interieur Color“ Ic also wie das Innenleben Lackiert werden soll, angegeben. Weiterführende Informationen findet man in der Bauanleitung auch auf Seite 26. Dort sieht man dann auch die Buchstaben Kürzel und wofür diese dann stehen. Auf Seite 10 mit Baustufe 11 geht es mit dem Motor weiter. Auch wenn dieser nicht gerade der Größte ist, ist dieser sehr schön wieder gegeben. Hier werden dann auch Schlauch und Kabelleitungen verbaut. In Baustufe 19 ist wieder Obacht geboten da man hier das Armaturenbrett entweder auf die Links- oder Rechts Lenker Version verbauen soll. Der Treibstofftank vorne im Kofferraum wird mit den geätzten Gurthaltebändern angebracht. In Baustufe 23 & 24 wird dann auch gezeigt wie die geätzten Fußmatten verbaut werden müssen. Auch hier soll wieder auf die Rechts oder Links Lenker Version geachtet werden. Sogar die Sitze vorne lassen sich Vorbildgerecht nach vorne klappen wenn ein Fahrgast im Fond einsteigen möchte. Die Türen sind so gestaltet das die Innere Türverkleidung sogar als Einzelteil ausgebildet ist, was das Lackieren deutlich vereinfacht.  Fensterrahmen, Griffe und Stoßstangen sind bereits verchromt und muss nicht unbedingt durch eine Alclad Chrom Lackierung neu aufgebaut werden. Wem es dennoch nicht gefällt steht es Natürlich frei dies zu machen. Sehr schön zu sehen dass man dieses Mal das Fenster an der Fahrertüre zum Teil geöffnet dargestellt hat und man so, bei geschlossener Türe das Innenleben besser erkennen kann. Der weitere Zusammenbau Zeigt dann wie die Karosserie auf das Chassis gesetzt wird und die sehr schön gestaltete Motorraumklappe mit ihren feinen Durchbrüchen des Lüftungsgitters eingesetzt wird.  Sehr schön ist auch das Dünne Textile Tuch für das Sonnendach was man entweder geschlossen oder geöffnet darstellen kann. Dies gibt dem Fertigen Modell noch das gewisse etwas. Alles in allem ist dieser Bausatz sehr fein und vor allem mit vielen Vorbildgerechten Details versehen. Türen, Motorraumklappe und Kofferraum Deckel lassen sich öffnen und geben den Blick auf den Innenraum sowie der sehr fein Detaillierten Motor sowie den Kofferraum vor frei. Alles in allem ist das ein sehr schöner und vor allem gut gemachter Bausatz. Hätte gar nicht gedacht das dieses Vorbild in 1:12 dann doch noch so groß sein kann. Alleine Die Karosserie misst hier 25 cm in der Länge.

 

 

12. Jahresausstellung

 

MBC CAMOUFLAGE

 

Am Samstag den

 

25.08.2018

 

Ich stelle aus

Für größere Ansicht auf das Bild Klicken

 13. Modellbauausstellung

Modellbau Club Koblenz

Samstag und Sonntag den

27.10.-28.10.2018

 

Ich stelle aus

 (nur 27.10.2018)

 Für größere Ansicht auf das Bild klicken

 

IPMS Holland

EURO SCALE MODELLING

 

Samstag 24.11.2018

 

Ich stelle aus

Für weitere Infos auf das Bild Klicken

Zusammen mit dem Österreichischen Modellbau Club

 

Die Steirer